Freie Rede - Rhetorik und Präsentationstechniken
DE Köln 50923 Albertus-Magnus-Platz 1 Institut für Bankrecht
Sommersemester 2017

Freie Rede - Rhetorik und Präsentationstechniken

Sprachliches und stimmliches Durchsetzungsvermögen, eine gute Argumentation sowie eine publikumswirksame Präsenz sind Voraussetzungen für einen erfolgreichen Vortrag. Häufig entstehen Kommunikationsprobleme jedoch durch ein mangelndes Zusammenspiel dieser Komponenten: mir fehlen die Worte - meine Stimme klingt unsicher - mir fehlt die Sicherheit und Orientierung beim Aufbau einer Gliederung und Argumentation! Oft sind dies die Ursachen für das Scheitern von Referaten oder Vorträgen.

In dieser Blockveranstaltung sollen die Grundregeln der Rederhetorik anhand der freien Rede erlernt werden: nehme ich Blickkontakt zu meinem Publikum auf? Unterstreiche ich meine Argumentation mit Gesten? Spreche ich zu schnell oder mache ich zu wenig Pausen? Diese Wirkungskriterien verbaler und nonverbaler Kommunikation spielen in diesem Seminar genauso eine Rolle wie die Vorstellung verschiedener Argumentationstechniken. Um überzeugend auftreten zu können, bedarf es einer klaren Argumentationsstruktur:  Welche Ziele und Kernbotschaften habe ich und wie kann ich diese glaubhaft und authentisch vermitteln? Dies soll dann anhand der freien Rede sowie verschiedener aus der argumentativen Rhetorik abgeleiteter Redemodelle praktisch geübt werden. Fast alle Beiträge und praktischen Übungen werden per Kamera aufgenommen und durch Videoanalyse in Form eines Feedbacks gemeinsam erarbeitet.

Den Teilnehmenden sollen theoretisches Grundwissen über Rhetorik und Kommunikation, die Verbesserung der eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten zur freien Rede sowie die einfache, verständliche Darstellung schwieriger und komplexer Sachverhalte vermittelt werden. Denn nur dann gilt: Ich mit meinem Auftreten bin das erste Argument meines Vortrages.

Inhalt der Schlüsselqualifikation:

Begrüßung und Vorstellung:

-         Bildung von Zweiergruppen, die sich in einer Interviewsituation gegenseitig befragen. Im Anschluss kurze Vorstellung des Interviewpartners im Plenum (ggf. mit Kameraaufnahme)

Freie Rede (theoretischer und praktischer Teil):

-         Vorstellung und Erarbeitung der Wirkungskriterien nonverbaler und verbaler Kommunikation

-         Gestaltung eines Stichwortzettels und Vorstellung grundlegender Regeln der Präsentation

-         Wenn ich den Faden verliere? – Umgang mit Sprechangst

-         Vorbereitung und Vortrag einer freien Rede zu einem Themenschwerpunkt nach eigener Wahl (ca. 2 Minuten)

-         Vorstellung der Feedback-Regeln sowie des Prinzips des aktiven Zuhörens

-         Erstellung eines Feedbacks durch  Auswertung der Videoanalyse


-         Stimmbildungsübungen

Präsentationsverlauf und Argumentationsstruktur (theoretischer Teil):

-         Wie leite ich ein mündliches Referat/ein Plädoyer ein? – Einstiegsmöglichkeiten in eine freie Rede

-         Gliederung und Ordnung: Rede- bzw. Argumentationsmodelle

-         Zielsatz-Methode: Redeverlauf und umgekehrter Denkplan in der Vorbereitung

-         Von der Behauptung zum Argument: wie begründe und steigere ich meine Argumentation

-         Vorstellung rhetorischer Fünfsatz-Modelle

-         Fragetechniken

Zweite freie Rede einschließlich  Vorbereitung in Arbeitsgruppen (praktischer Teil):

-         Vorbereitung einer zweiten freien Rede mit einem anderen Themenschwerpunkt (ggf. juristischer Sachverhalt)

-         Erster Vortrag der freien Rede mit anschließendem Feedback in kleinen Arbeitsgruppen (max. 3-4 Teilnehmer)

-         Vortrag der Rede im Plenum

-         Auswertung durch Videoanalyse in Form der Erstellung eines Feedbacks (s.o.)

-         Praktische Übung: Entwicklung von verschiedenen Fünfsatz-Vorträgen (Frageformen, Rhetorische Fragen u.a.)

Seminarziele:

-         Vermittlung von theoretischem Grundwissen über Rhetorik und Kommunikation.

-         Verbesserung der Fähigkeiten und Fertigkeiten zur freien Rede

-         Einfache, verständliche Darstellung schwieriger und komplexer Sachverhalte

-         Souveränes und angemessenes Verhalten in Redesituationen entwickeln

-         Umgang mit Sprechangst

-         Stimmbildungsübungen

Alle Seminareinheiten werden durch Gruppenarbeit und/oder Videotraining begleitet bzw. durch Kommunikationsübungen und –spiele unterteilt.

Alle Beiträge und praktische Übungen werden per Kamera aufgenommen und durch Videoanalyse in Form eines Feedbacks gemeinsam erarbeitet.

Zu jedem Themenschwerpunkt werden Hand-Outs ausgeteilt, ggf. kann eine PowerPoint-Präsentation zum Thema Rhetorik und Präsentation zur Verfügung gestellt werden.


Hinweis für Masterstudierende: In dieser Veranstaltung werden keine benoteten Leistungsnachweise ausgegeben.

Teilnahmenachweis

Für die Teilnahme an dieser Veranstaltung erhalten Sie einen Teilnahmenachweis über den Erwerb von Schlüsselqualifikationen nach § 9 IV der Studien- und Prüfungsordnung.

Anmeldung

Nach Abschicken des Anmeldeformulars erhalten Sie eine E-Mail, in der Sie auf einen Link zum Bestätigen Ihrer Anmeldung klicken müssen. Erst wenn Sie Ihre Anmeldung bestätigt haben, kann sie berücksichtigt werden. Wenn die Anmeldung erfolgreich war, erhalten Sie innerhalb von 1-3 Tagen sodann eine Email mit der Teilnahmebestätigung. Sollte kein Platz mehr frei sein, erhalten Sie die Mitteilung, dass Sie sich auf der Warteliste befinden.

Sollten Sie nach der Anmeldung die Email mit dem Bestätigungslink nicht von uns erhalten haben, ist diese entweder im Spam gelandet oder es ist bei der Eingabe Ihrer Emailadresse ein Fehler aufgetreten. In diesen Fällen melden Sie sich bitte erneut an.

Anmeldeformular

Bitte alle benötigten Felder ausfüllen ().